Befristeter Arbeitsvertrag: Kündigung, Verlängerung

Was sind die Vor- und Nachteile eines befristeten Arbeitsvertrages

Befristeter Arbeitsvertrag

Wann ist eine Befristung von Arbeitsverträgen zulässig? Wie oft darf ein befristeter Arbeitsvertrag verlängert werden?

Wann ist eine Befristung zulässig?

Was könnte ein sachlicher Grund sein?

Liegt ein sachlicher Grund vor, dann ist es dem Arbeitgeber erlaubt Arbeitsverträge zu befristen. Was könnte ein sachlicher Grund sein? Ein sachlicher Grund kann dabei etwa eine Elternzeitvertretung oder ein bestimmtes Projekt sein. Das Unternehmen kann in diesen Fällen frei entscheiden wie lange ein solcher Vertrag laufen soll und je nach Lagerung des Falls unbegrenzt oft befristet verlängern. Wann ein sachlicher Grund vorliegt erfahren Sie hier: Befristung mit Sachgrund“.
Liegt kein Sachgrund vor, so dürfen Arbeitgeber Verträge befristen, allerdings grundsätzlich nur für eine Höchstdauer von zwei Jahren. Ein befristeter Vertrag kann bis zu dieser Höchstdauer dreimal verlängert werden.

Wann ist eine Befristung zulässig?
Befristung ohne Sachgrund - was ist zu beachten?

Befristung ohne Sachgrund - was ist zu beachten?

Ist eine Befristung ohne Sachgrund immer möglich?

Eine Befristung ohne Sachgrund (sachgrundlose Befristung) ist nicht möglich, wenn der Mitarbeiter bereits früher einmal für das Unternehmen gearbeitet hat. Das gilt nach neuer Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts auch, wenn zwischen den Arbeitsverträgen mehr als drei Jahre liegen (Urteil vom 23. Januar 2019, Az. 7 AZR 733/16).

Was passiert, wenn der befristete Arbeitsvertrag während des Mutterschutzes endet?

Befristete Verträge können während des Mutterschutzes und der Elternzeit auslaufen – hier besteht kein gesonderter Schutz.

Schnelle Hilfe bei Kündigung und Kündigungsschutzklagen | Ihre Anwälte in München

Wir unterstützen Sie in allen Bereichen des Arbeitsrechts - sowohl auf Arbeitnehmer- als auch auf Arbeitgeberseite! Rufen Sie uns unverbindlich an!

Senden Sie uns unverbindlich Ihre Anfrage - Wir freuen uns auf Sie!

Alle Angaben im Formular sind freiwillig, außer die mit * gekennzeichneten Feldern. Diese benötigen wir als Mindestangaben, damit das Angebot genutzt und eine Personenverwechslung ausgeschlossen werden kann. Wir verarbeiten und nutzen Ihre Daten ausschließlich zu dem von Ihnen gewünschten Zweck bzw. für die Bearbeitung Ihrer Anfrage. Selbstverständlich behandeln wir alle von Ihnen übermittelten Informationen vertraulich.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Wir verwenden Cookies

Die Kirschenhofer Rechtsanwälte Partnerschaft mbB, München Website verwendet Cookies, um Daten zu sammeln und Statistiken zur Verbesserung der Qualität unserer Website zu erstellen. Sie können unsere Cookies akzeptieren oder ablehnen, indem Sie auf die Schaltflächen unten klicken oder unsere Seite "Datenschutz-Richtlinien" besuchen. Eine Standardoption "Keine Einwilligung" gilt, wenn keine Auswahl getroffen wird. Wenn Sie mehr über unsere Datenschutz-Richtlinien erfahren möchten, klicken Sie unten auf die Schaltfläche "Mehr Informationen".

ablehnen Akzeptieren mehr Informationen
Cookie Einstellungen